Noch Beta aber schon 2.0

Es macht kein Sinn irgendwas zu versionieren, was sich kontinuirlich weiterentwickelt.

Und falls doch, dann sollte man bei „.0“-Versionen aufpassen.

Mit dem Begriff „Web“ kann jeder Investor und Entscheider im Unternehmen etwas anfangen. Mit „2.0“ wird der Generationssprung in der Softwareentwicklung gekennzeichnet und im Falle von Web 2.0 ein Fortschritt des World Wide Web.
Berechtigterweise ist bei jeder „.0“-Version Vorsicht geboten. Im Allgemeinen haben „.0“-Versionen noch Kinderkrankheiten.

Viele Bugs werden erst in der Praxis durch den Anwender entdeckt. Dies gilt auch für Web 2.0. Die Anbieter von Web 2.0-Applikationen verschweigen es nicht, sondern bieten ihre Software als Beta-Version für Produktivsysteme an. Sie verfolgen den Gedanken der Open Source Bewegung. Ihr Motto wurde von Linus Torvalds Einstellung zu Softwareentwicklung geprägt: „release early and often“. Die Qualität der Software und der Nutzen für die Konsumente werden durch die Konsumenten selbst bestimmt.

Schöne neue alte neue Welt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: