Blog Aggregation – Log Aggregation: Logdateien von Mitarbeiterblogs zusammenführen und auswerten

Fakt 1: Nun, die Blogsospähre ist stetig am wachsen. Immer mehr Blogger bloggen über ihre Arbeit, ihren Arbeitgeber und ihrem Arbeitsgebiet. Mitarbeiter machen Marke. Mitarbeiterblogs werden zum Instrument für das Employer Branding.

Fakt 2: Kunden lesen IR-Informationen, Konkurrenz lesen PR-Artikel, Geschäftspartner lesen Testimonials. Die Zielgruppen lesen grundsätzlich das, was nicht für sie bestimmt ist. Sie lesen „fremd“.

Fakt 3: Als Marktforschung im Kleinen werden gerne die Zugriffe auf die Homepage ausgewertet. Wer war auf meine Seite? Wie lange? Was hat er gelesen. All diese Daten lasse sich aus den Logdateien ermitteln.

Folgerung: Die Zielgruppen recherchieren auch „fremd“. Bei ihrer Recherchearbeit stoßen sie notgedrungen auf Blogs. Häufig Mitarbeiterblogs.

Fallbeispiel: Zum Beispiel war ein (wahrscheinlich) Student, der bei der xxxxBank arbeitet (xxxxBank hat eine Standleitung und somit eine feste IP-Adresse) auf scill.de. Über Google und den Suchbegriffen „Diplomarbeit“ und „Web 2.0“ hat er ein paar Artikel auf scill.de gefunden. Einen Artikel hat er bei Del.icio.us/Mister Wong abgespeichert. Und schwubs habe ich seinen Namen. Über Mister Wong habe ich sein Rechercheverhalten analysiert. Es war kein Student. Es war ein potentieller Kunde.

Frage an Dich: Was meinst Du, was man rausbekommt, wenn man die Log-Dateien mehrerer Mitarbeiterblogs zusammenführt?

Weitere Artikel folgen…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: